Veröffentlicht am 1 Kommentar

Spaghetti alla carbonara / Spaghetti mit Speck und Eiern

Spaghetti alla carbonara (oder: Spaghetti mit Speck und Eiern) ist eines der traditionellsten italienischen Nudelrezepte.

Zutaten:
• 400g Spaghetti
• 150g geräucherte Schweineback oder durchwachsener, gut abgelagerter Speck
• Knoblauchzehe
• 2 Eßlöffel Olivenöl oder Schweineschmalz
• 4 Eier
• (optional) 3-4 Eßlöffel Sahne
• Salz
• weißer Pfeffer
• 2 Esslöffel frisch geriebener Pecorino
• 2 Esslöffel Parmesan

Zubereitung (in etwa einer Dreiviertelstunde):
Spaghetti „al dente“ kochen. In der Zwischenzeit das Fleisch in kleine Würfel (halber Zentimeter) schneiden. Knoblauchzehe schälen und mit einer Gabel leicht zerdrücken. In einer weiteren Kasserolle oder Pfanne, die zum Servieren geeignet sein sollte, das Fett erhitzen, den Speck bei schwacher Hitze braten; den Knoblauch erst ganz zum Schluss hinzufügen, da ansonsten das Aroma verloren geht und das Gericht im schlimmsten Fall bitter wird, und sobald der rundherum gebräunt ist all das vom Herd nehmen. In einer Schüssel Eier, Salz, ggf. Sahne für einen deftigeren Geschmack, frisch gemahlenen Pfeffer und etwa ein Drittel des Käse mit einem Schneebesen gut verrühren. Die abgetropften Spaghetti dazu in die Pfanne geben, mischen, kurz (?) ziehen lassen und schließlich vom Herd nehmen. Eiermasse hineinschütten und so lange kräftig rühren, bis alle Nudeln mit der gelben Creme überzogen sind. Den restlichen Käse hinzugeben und unterrühren und in der Pfanne servieren.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Pesto einfach selber machen

Pesto kommt aus dem Italienischen und bedeutet soviel wie »Zerstampfen«. Es ist eine ungekochte Sauce, die aus frischen Kräutern und Ölen besteht. Es ist einfach zu machen und lässt sich toll zu Pasta, Fleisch oder einfach nur als Dip servieren. Ein Pesto selber zu machen geht ganz einfach und schnell. Ihr benötigt dazu nur 1 Strauch Basilikum, 50g Pinienkerne, 50g Parmesan, 100ml Olivenöl, ca.3 Knoblauchzehen – je nach Geschmack ( am Besten Frische) und etwas Salz zum Abschmecken.

Ihr fangt erstmal an den Parmesan zu reiben. Am Besten nehmt Ihr den Fischen, denn bei dem schon fertig gekauften, geht der Geschmack immer schnell verloren, was ziemlich schade bei dem Geschmack wäre. Als nächstes müsst Ihr den Knoblauch schneiden.So 3 Zehen, je nach belieben, wie gerne ihr eben Knoblauch esst. Die Pinienkerne könnt Ihr roh verwenden aber Ihr könnt Sie auch in einer Pfanne rösten, dann entfalten sich die Aromen besser und er Geschmack wird dem entsprechend aromatischer. Gebt sie einfach in eine Pfanne ist röstet Sie, bis Sie eine schöne hellbraune Farbe annehmen und lasst Sie anschließend gut abkühlen. Jetzt schnappt Ihr euch ein Sieb oder eine Schüssel und den Basilikum. Legt die Blätter in das Sieb und wascht ihn gründlich. Lasst Ihn gut abtropfen, sonst wird er zu wässrig und gebt Ihn dann in eine Schüssel. Füllt dann 100ml Olivenöl ab und fangt an den Basilikum zu pürieren. Dann gebt Ihr einfach immer etwas von den Zutaten dazu. Zuerst kommen die Pinienkerne hinzu und werden mit püriert. Dann wird der Parmesan hinzugefügt, dann das Olivenöl und die Knoblauchzehen. Alles schön pürieren, bis es eine Püree artige Konsistenz annimmt. Am Ende könnt Ihr euer Pesto noch mit einer Prise Salz abschmecken.
Ihr könnt es jetzt so zu einem Gericht servieren oder Ihr gebt es in ein Glas mit Deckel und esst es später.